Symposium „Bildung und Gesundheit“

Symposium "Bildung und Gesundheit"

Burn-out bei Lehrern

Unter dem Thema „Burn-out und Resilienz bei Lehrern“ referierten Dorothea Galuska und Stefan Schneider (Gesundheitsreferent für Lehrer der Heiligenfeld GmbH). Schneider verglich die benötigte Widerstandsfähigkeit mit einer Bambuspflanze: „Man soll sich mit dem Wind biegen, aber nur soweit und so lange wie nötig, um sich danach wieder ganz aufrichten zu können.“ Dorothea Galuska zeigte Perspektiven für eine gesunde Schulkultur auf. „Für eine gesunde Schule ist eine längerfristige Strategie nötig“, erklärte sie. Diese könne zum Beispiel durch ein Schulfach Gesundheit oder durch ein von Kollegium, Schülern und Eltern gemeinsam entwickeltes Leitbild erreicht werden.

Gesunde Schule als Lernfeld

„Gesunde Schule als Lernfeld“ war das Thema von Stefan Deiner (Staatlicher Schulpsychologe und Systemischer Therapeut, Berater, Coach und Supervisor). Dabei ging er besonders auf die Gesundheit von Schülern ein. Laut des statistischen Bundesamts haben sich in den letzten zwei Jahren die Krankenhausfälle der Kinder-und Jugendpsychiatrie verdoppelt. Deiner erklärte, dass sich zwar etwas tue, „aber leider muss vorher immer das Leid stehen, auch bei den Lehrkräften“. Weiterhin zeigte er Möglichkeiten auf, wie man die Resilienz, also die Widerstandsfähigkeit, der Kinder verbessern kann. Dabei sei es besonders wichtig, eine tragende Beziehung zum Kind aufzubauen und ein positives Klassenklima zu schaffen, so Deiner.


Workshops zur Vertiefung

Am Nachmittag wurden fünf Workshops angeboten, in denen die Teilnehmer aktiv erleben und mitdiskutieren konnten. Zu den Themen gehörten unter anderem „Wir brauchen ein Schulfach Gesundheit“, „Gesunde Schule“ und „Burn-out Prävention bei Lehrerinnen und Lehrern“.

Eine von Dorothea Galuska moderierte Diskussion mit Sabine Dittmar (Abgeordnete des Bayerischen Landtags), Max Endres (Bezirksschülersprecher), Wilfried Hamm (2. Vorsitzender des Landeselternverbandes Bayerischer Realschulen), Josef Hammerl (Schulamtsdirektor Landkreis Bad Kissingen) und Walter Schäffer (1. Vorsitzender des BLLV Kreisverbandes Schweinfurt Land) rundete die Veranstaltung ab. Dabei erörterte man unter anderem den dringendsten Handlungsbedarf bezüglich Schule und Gesundheit, Lösungsansätze und best-practice-Beispiele sowie die Einführung eines Schulfaches „Gesundheit“.

Menü schließen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen