Stiftung Bewusstsenswissenschaften

Die „Stiftung Bewusstseinswissenschaften“ mit Sitz in Bad Kissingen wurde im Jahr 2009 von Dr. Joachim Galuska gegründet.
Der Zweck der Stiftung ist die anwendungsbezogene Erforschung des Bewusstseins im Sinne der Erforschung und Entwicklung von Bewusstsein, Bewusstseinstechnologien, Bewusstseinsgestaltung und Bewusstseinskunst. Wesentliche Ausrichtung der Stiftung ist die Förderung komplexer – subjektiver, objektiver, individueller und kollektiver – Perspektiven des menschlichen Bewusstseins. Angestrebtes Ziel ist die multidisziplinäre Forschung und Anwendung sowohl geisteswissenschaftlicher, als auch naturwissenschaftlicher und technologischer Dimensionen.
 
Besonders im Bereich der Anwendungsforschung strebt die Stiftung Kooperationen mit Wirtschaftsunternehmen verschiedener Branchen an, für die die Anwendung der Erkenntnisse für die Steuerung und Gestaltung des menschlichen Bewusstseins nützlich sind.
Die Stiftung beteiligt sich an laufenden Forschungsvorhaben an wissenschaftlichen Einrichtungen und fördert neue Forschungsvorhaben. 
Die Tätigkeit der Stiftung zielt nicht nur auf die Weiterentwicklung des einzelnen Menschen ab, sondern verfolgt als zentrale Aufgabe die Schaffung einer neuen Kultur, in der „Arbeit am Bewusstsein“ als ein gesellschaftlich wertvolles Ziel anerkannt wird. Da in den bestehenden Curricula für Erziehung und professionelle Ausbildung der Bereich Bewusstseinsbildung bisher nicht explizit ausgewiesen ist und es bisher auch keine institutionelle Förderung und keine institutionelle öffentliche Vertretung gibt, will das Institut diese Defizite in der öffentlichen Wahrnehmung und Interessenvertretung vermindern.
 
Die Forschungs- und Anwendungsfelder des Instituts umfassen u.a.
  • Bewusstseinstechnologien im Sinne der Selbststeuerung
  • Nutzen und Auswirkung von Geräten zur Gehirnstimulation
  • Wirkung und Nutzen von bewusstseinsbeeinflussenden Nahrungs- und Nahrungsergänzungsmitteln
  • Wirkung und Nutzen von bewusstseinsbeeinflussenden psychoaktiven Lebensmitteln, Nikotin und Medikamenten
  • Achtsamkeits- und Meditationsforschung
  • Sterbe-Bewusstseinsforschung
  • Körperorientierte Methoden der Bewusstseinsveränderung (Atemarbeit, Stimmarbeit, Klänge,..)
  • Bewusstseinslenkung in Hochleistungssituationen und Auswirkungen von Extremsituationen und Grenzerfahrungen auf das Bewusstsein
  • Erforschung kollektiver Bewusstseinsbildung und kollektiver Intelligenz
  • Bewusstseinsprozesse in Organisationen (z.B. Unternehmenskultur)

weitere Infos unter: www.bewusstseinswissenschaften.de

Menü schließen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen